Leipziger-Filmliteratur-Messe
Leipziger-Filmliteratur-Messe

Liebe Freunde der Leipziger-Filmliteratur-Messe

schweren Herzen haben wir entschieden,

den diesjährigen Termin,

am 19.9.2020, abzusagen.

 

Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen und bitten um Euer Verständnis.

Es geht als Veranstalter auch darum,

die Gesundheit aller Teilnehmer, Besucher

und Gast / Gäste zur Autogrammstunde

zu gewährleisten.

 

Dieser Schutz ist trotz vieler Möglichkeiten, Desinfektionsmittel, Spritzschutz,

Abstand zwischen den Tischen

und bei der Autogrammstunde,

nicht 100% zu gewährleisten. 

 

Bleibt bitte alle gesund.

 

Wir sehen uns am 25.09.2021 wieder,

          zur 49. Leipziger-Filmliteratur-Messe.

Danke an alle Besucher und Aussteller der 48. Leipziger-Filmliteratur-Messe. Besten Dank auch an Ursula Staackfür die Autgrammstunde. Bei dieser Autogrammstunde zugunsten der Mini Löwen Leipzig e.v. sind 155,00 € zusammengekommen. Besten Dank noch mal an alle die gependet haben.

 

Nachruf

 

Sehr betroffen und noch ganz unter dem Eindruck  des plötzlichen Todes von Wolfgang Schmäh, ist es schwer die richtigen Worte zu finden.

 

Wolfgang ist am 10.12.2018 verstorben.

 

Wolfgang war der Begründer der Leipziger Filmliteratur Messe und langjähriger Organisator, dieser Veranstaltung. Er war auch ein leidenschaftlicher Sammler und hat uns, als wir die Veranstaltung von ihm übernahmen, immer unterstützt. Vor allen half er uns bei der Suche nach Schauspielerinnen / Schauspieler für die Autogrammstunde.

 

Wolfgang wir werden dich vermissen und

in guter Erinnerung behalten,

Stefan, Monika und Sven Meurer.

Danke an alle Besucher und Aussteller der 47. Leipziger-Filmliteratur-Messe. Besten Dank auch an Arianne Borbach für die Autgrammstunde. Bei dieser Autogrammstunde zugunsten der Mini Löwen Leipzig e.v. sind 255,00 € zusammengekommen. Besten Dank noch mal an alle die gependet haben.

46. Leipziger-Filmliteratur-Messe                                             Besten Dank an alle Besucher und Austeller und an unsere Gästen zur Autogrammstunde Dietlinde Greiff, Ernst-Georg-Schwill, Peter Schneider, Claudia Wenzel und Rüdiger Joswig                                        Wir bedanken uns an alle die gespendet haben, für gesamt 202,20 € Diese Spende geht an das Nachsorgeprojekt für Frühchen der Uniklinik Leipzig. www.miniloewen.de

Neuer Veranstaltungsort ist der  Veranstaltungsaal im Verwaltungsgebäude im Straßenbahnhof Angerbrücke, Jahnallee 56, Gebäude E.  Der Staßenbahnhof Angerbrücke ist bequem per Staßenbahn der Linien 3, 7, 8  und 15 zu erreichen. Vom Hauptbahnhof Richtung Sportforum.

45. "Leipziger-Filmliteratur-Messe"

 

Besten Dank an alle Besucher und Austeller und an unseren Gast zur Autogrammstunde

 

 

Carl-Heinz Choynski

 

Wir bedanken uns an alle die

gespendet haben, für gesamt

 

193,50 €

 

Diese Spende geht an das Nachsorgeprojekt für Frühchen der Uniklinik Leipzig. www.miniloewen.de

      2015 konnten wir

Jaecki Schwarz und

Wolgang Winkler zur Autogrammstunde begrüßen.

Im Rahmen der Autogrammstunde wurden 170,00 €  an Spenden zugunsten des Nachsorgeprojekts für Frühgeborene der Uniklinik Leipzig  gesammelt.

2014 konnten wir

Blanche Kommerell

und Friedhelm Eberle zur Autogrammstunde begrüßen

Im Rahmen der Autogrammstunde wurden 160,00 €  an Spenden zugunsten des Nachsorgeprojekts für Frühgeborene der Uniklinik Leipzig  gesammelt.

2013 konnten wir Hendrik Duryn zur Autogrammstunde begrüßen.  Im Rahmen der Autogrammstunde wurden 160,01 €  an Spenden zugunsten des Nachsorgeprojekts für Frühgeborene der Uniklinik Leipzig  gesammelt.

2012 konnten wir Christel Bodenstein und
Ursula Werner zur Autogrammstunde begrüßen.

Im Rahmen der Autogrammstunde wurden 155,51 €  an Spenden zugunsten des Nachsorgeprojekts für Frühgeborene der Uniklinik Leipzig  gesammelt.

Seit 40 Jahren, erstmals 1971 organisiert durch
Wolfgang Schmäh, fand diese Tauschbörse seitdem ununterbrochen jährlich statt.

Seit 2006 organisiert Stefan Meurer diese Veranstaltung.

Der vierte Samstag im September ist seit 1971 alljährlich Treffpunkt der Sammler aus
ganz Deutschland und auch aus dem Ausland.
Seit 15 Jahren sind wir im Haus des Buches, noch ein Grund zum Feiern.

Alles begann 1971.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sven Meurer